Geissen als Brandprophylaktiker

Potenzial Produkte: Feuerprävention (Pulver)
allgemeine Vorteile: permanent
spezielle Vorteile: sehr schwer manipulierbar
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

Geissen als Brandprophylaktiker fressen Brandschneisen.
Mikroorganismen sind besser, da „Brandmauern“ besser sind, weil sie weniger Platz benötigen.

Lofts in ehemaligen Fabriken

Potenzial Produkte: Messgeräte (Zimmerpflanze)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: unbestechlich
Marktgrösse: grösser 2 Mio €/Jahr

Lofts in ehemaligen Fabriken sind chic, wenn da nur die Schadstoffe nicht wären.

Die Detektion erfolgt via Mikroorganismen, die ihrerseits auf der Zimmerpflanze leben.

In der Titanenwurz wachsen Safranfäden

Potenzial Produkte: Gewürz (gefriergetrocknete Mikroorganismen)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: lukrativ
Marktgrösse: grösser 500 Mio €/Jahr

In der Titanenwurz wachsen Safranfäden, welche 40 Mal grösser sind als in Krokussen.
Zudem einfacher erntbar.
Der Unterschied zum Original besteht in zwei Abweichungen bezüglich den 300 nachgewiesenen Komponenten mittels Gaschromatograph.
Danke, liebe Mikroorganismen für das Risotto alla milanese.

Auf dem Moos wachsen Eiderdaunen

Potenzial Produkte: Bettwäsche (Spray)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: kostengünstig und tierfreundlich
Marktgrösse: grösser 20 Mio €/Jahr

Eiderdaunen für Duvets ist das Beste vom Besten.
Es gibt aber sehr wenig.
Die Lösung ist einfach:
Moose mit Hilfe von Mikroorganismen produzieren vergleichbares Material.

Stopfleber

Potenzial Produkte: Lebensmittel (Flüssigkeit mit Mikroorganismen)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: gänse- und entenfreundlich
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

Stopfleber ist eine Delikatesse.
Die Herstellung wird kritisiert.
Der Prozess wird zweigeteilt. Die nichtgestopfte Leber der Tierlein wird geerntet. Als zweiter Schritt verursachen Mikroorganismen die „Stopfung“.

Woher kommt es?

Potenzial Produkte: Herkunftsanalytik (Vorstufe zum Massenspektrometer)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: 99.99 % genau
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

Die Bakterien Treponema pallidum subsp. pallidum gibt es weltweit.
Sie fressen Zink. Zink ist auf der ganzen Welt unterschiedlich, weil die Zinkisotope so vielfältig sind.
Die Datenbank gibt Auskunft woher die Bakterien kommen. Auf vielen Gegenständen sind diese Bakterien zu finden. So wird herausgefunden, ob Kanada oder China, Türkei oder Frankreich, …. das Ursprungsland ist.

Weine: Gesetzgebung

Potenzial Produkte: Weine (Wein)
allgemeine Vorteile: schützbar via Geschäftsgeheimnis
spezielle Vorteile: kostengünstiger als die ganz Grossen
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

Erlaubt die Weingesetzgebung die Erzeugung des Bouquet mittels Mikroorganismen?
Nicht alles Bessere ist legal oder legitim, man denke an Instrumente aus Plastik in Orchestern.