Kalkseife nicht enstehen lassen

Potenzial Produkte: Reinigungsmittel (Spray)
allgemeine Vorteile: selbstantreibend
spezielle Vorteile: enorm kostengünstig
Marktgrösse: grösser 2 Mio €/Jahr

Kalkseife nicht enstehen lassen heisst weniger putzen. Gerade in Hotels werden die grauen Streifen auf der Keramik mit Schmutz verwechselt. Es handelt sich jedoch nur um Seife und Kalk. Das Wegputzen ist aufwändig.
Mikroorganismen im Putzmittel verhindern das Entstehen.

Stimulation der „Wirbelsäule“

Potenzial Produkte: Lebensqualitätshelfer (Salbe)
allgemeine Vorteile: selbstantreibend
spezielle Vorteile: keine Symptombekämpfung
Marktgrösse: grösser 20 Mio €/Jahr

Mikroorganismen erzeugen die elektrischen Impulse im umgebenden Muskelgeflecht.
Die Muskeln werden stärker, die Wirbelsäule entlastet, das Wohlbefinden steigt.

Nachweis Vergiftung via Mikrobiom 2/2 (Praxis)

Potenzial Produkte: Wirkstoffe (Pulver)
allgemeine Vorteile: selbstantreibend
spezielle Vorteile: robust
Marktgrösse: grösser 200 Mio €/Jahr

Nachweis THC Vergiftung via Mikrobiom.
Die schöne Zimmerpflanze zeigt an, ob der Bewohner des Zimmers THC konsumiert.
Das Mikrobiom in der Mundhöhle reagiert mit dem Mikrobiom an der Unterseite der Pflanzenblätter.

Die Reise (Teil 5)

Potenzial Produkte: Reisen, Produktepromotion (Angebot Pauschalreise)
allgemeine Vorteile:

spezielle Vorteile: Abgrenzung von 08/15 Reisen, nicht preissensitiv
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

Bei der letzten Reise gab es viel Unzufriedenheit.
Es wurde wohl viel getrunken und gesungen, aber die Experimente waren nicht nach dem Geschmack von Mikrobiologen. Aus diesem Grund müssen wir mit Preisgeldern arbeiten. Wir rechnen mit 20 Teilnehmern, wobei einer ein Scheinteilnehmer ist, wobei es 10 Frauen und 10 Männer sind. Es gilt herauszufinden, wer es ist.

Hier der Ablauf
Frage: was ist ein Scheinteilnehmer? Es ist ein Schelm, der die Taschen der anderen Teilnehmer leeren will – denken Sie an einen Jahrmarkt als Arbeitsplatz für Taschendiebe. Der Erfolg bestimmt die Höhe des Preisgeldes.
Besammlung in Isenay um 0600 30.12.2019.
Dort wartet ein Bus. Wer zuerst kommt, der mahlt zuerst.
Fahrt nach Nevers ins Hotel ‚Le Coq Fatigué‘.
Auf der Fahrt gibt es Cognac und Armagnac und gefiltertes Wasser aus dem Aaron.

Wie den Schelm finden?

+ harmlose Fragen: Was ist eigentlich ein pH-Wert? + Beobachtung Körpersprache: mikrobiologisch? + Kleidung/Gepäck: mikrobiologisch? + Verhalten bei: Händedruck / Platz nehmen im Bus / Trinken aus dem Glas / Tanz der Hände während der Fahrt

Denkhilfe: ein Berufsmilitär wählt niemals den Platz hinter dem Fahrer des Buses.

Vatikanbrot in der Moskauer Seemannsruhe

Potenzial Produkte: Lebensmittel (Spucke)
allgemeine Vorteile: hält sehr lange
spezielle Vorteile: praxistauglich
Marktgrösse: grösser 50’000 Rubel/Jahr

Nicht ganz aber prinzipiell.
Es geht um Borschtsch. Mikroorganismen alkoholisieren ihn.
Falls einmal ganz konsumiert, bittet man einen lieben Besucher, in den Borschtsch zu spucken.

Zähne aufhellen

Potenzial Produkte: Schönheitsmittel (Kaugummi)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: keine Nebenwirkungen
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

Zähne aufhellen mit einem Salbeiblatt funktioniert, ist aber mühsam. Besser ist es, alle 14 Tage einen Kaugummi zu nehmen, der mittels Mikroorganismus den Wirkstoff absondert — ganzjährig, bequem, mit angenehmem Geschmack.

Magnetismus / Gammastrahlen

Potenzial Produkte: Präzisionsmedizin (Kapseln)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: millimetergenau
Marktgrösse: grösser 30 Mio €/Jahr

Es geht darum, die Gammastrahlen möglichst nahe an den bösartigen Tumor zu bringen.
Schritt 1: Magnetisierte Mikroorganismen werden in den Tumor befördert.
Schritt 2: Eine zweite Art Mikroorganismen – metallisch und ionisierende Strahlung absondernd – werden an den Tumor befördert.
Schritt 3: Der Tumor stirbt.

Neue Wirkstoffe?

Potenzial Produkte: alte und bewährte Wirkstoffe (Tabletten)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: erprobt
Marktgrösse: grösser 500 Mrd €/Jahr

Neue Wirkstoffe sind in Mode, doch bei den alten lässt sich vieles optimieren.

Massenproduktion ist noch lange nicht am Ende, da Mikroorganismen die Magengängigkeit ermöglichen und Präzisierungen wie bei einem Schuh möglich sind.