Probleme zwischen den Ohren

Potenzial Produkte: Lehrbücher, Brettspiele (Smartphone, Karton)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: Hilfe bei Bestimmung von Wahlfächern
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

Seit 1750 ist die Hälfte der Arten ausgestorben …
Seit 1750 ist die Hälfte der Arten grösser 5 cm ausgestorben …
Seit 1750 gibt es Millionen mehr Arten kleiner 5 cm …

Hier sind die Eltern gefordert.
Mit falschen Vorstellungen im Kopf hat ein Kind wenig Chancen auf beruflichen Erfolg.

2 Gedanken zu „Probleme zwischen den Ohren“

  1. Falsche Vorstellungen, damit beschäftige ich mich schon lange:

    Duftfahne im Kopiererraum
    Frau Notze benutzt das Parfum Opium. Sie war am Freitag Abend die letzte im Kopiererraum. Herr Moeller ist am Montag Morgen der erste im Kopiererraum. Er riecht Opium. Wieviele Moleküle hat Frau Notze am Freitag Morgen hinter ihre Ohren gestrichen?

    Affenbaby Yanga verstossen
    Frau Notze hat am Samstag um 1000 ein Erdnüsslein in den Affenkäfig geworfen.
    Yanga ist darauf ausgeglitten und wurde in der Folge von der Mutter verstossen.
    Wie viele Moleküle hat Frau Notze am Freitag Morgen hinter ihre Ohren gestrichen?

    Knallroter Kopf
    Herr Notze ist allergisch – auf Sellerie.
    Opium enthält Sellerie.
    Frau Notze hat sich am Sonntag über Mittag hinter den Ohren gekratzt und dann die Pastete geschnitten.
    Herr Notze hat nach der ersten Schnitte einen knallroten Kopf bekommen.
    War es der Sellerie oder hat er sich über seine Frau aufgeregt?

    Wüster Kropf
    Die Grossmutter von Frau Moeller hatte einen Kropf.
    Einmal im Jahr gab es Austern.
    Die Grossmutter hat immer zwei davon gegessen.
    Kann das stimmen?

    Leistung des Bomberpiloten
    Der Grossvater von Frau Moeller war Bomberpilot.
    Er war 1940 insgesamt 1470 Stunden in der Luft.
    Er hat 70 Dosen Pervitin konsumiert.
    Ist das Fliegerlatein?

    Duftspur
    Der Platzwart will wissen, wer in der Nacht auf seinem Fussballfeld herumlatscht.
    Er verteilt einen Liter Terpentinöl auf die Fläche.
    Am nächsten Morgen nimmt sein Hund die Spur auf und findet in 3 km Entfernung den Uebeltäter.
    Ist diese Geschichte realistisch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.