Mikroorganismen im Bordell

Potenzial Produkte: Reinigungsmittel mit langanhaltender Wirkung (Putzmittelflasche)
allgemeine Vorteile: selbstantreibend
spezielle Vorteile: langanhaltend
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

In einem Bordell wird viel geputzt. Aus diesem Grund die Frage: Ist die Vielfalt der Mikroorganismen in einem Bordell grösser oder kleiner im Vergleich zu einer Imbissbude?

Nanomärchen

Potenzial Produkte: Mittel gegen Haarausfall (Pipette mit Flüssigkeit in Fläschchen)
allgemeine Vorteile: selbstantreibend
spezielle Vorteile: völlig natürliches Aussehen
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

Eine schöne Qualle wurde von einem bösen Schwamm verfolgt und flüchtete sich aufs Land. Dort versteckte sie sich im Teich der sieben Winzlinge. Die Winzlinge hiessen: Pilz, Moos, Archaea, Flechte, Virus, Lepodus und Helixon.

Engel auf einer Nadelspitze

Potenzial Produkte: Deodorant (Roll-On)
allgemeine Vorteile: selbstantreibend
spezielle Vorteile: extrem lange Wirksamkeit
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

Die alte Frage lautet: wieviele können auf einer Nadelspitze Platz nehmen. Angenommen Engel wären Mikroorganismen: die Frage ist einfach zu beantworten. Es sind 10 hoch 16 Mikrooganismen vom Typ „Olibus Klekibus“. Leider ist nicht geklärt, ob Engel Mikroorganismen sind. Auch ist nicht geklärt, ob Mikroorganismen Engel sind.

Der Sandkasten

Potenzial Produkte: Haarwuchsmittel (Tropfen)
allgemeine Vorteile: nachhaltig
spezielle Vorteile: gesundheitlich unbedenklich
Marktgrösse: grösser 2 Mrd €/Jahr

Der Vater war hochintelligent. Er suchte nach dem Göttlichen im All. Die Tochter war blöde. Der Sohn war noch blöder. Die zwei suchten nichts im All. Sie wollten im Dreck wühlen. Sie haben den Sandkasten  mit dem Verweserplatz verwechselt. Dort fanden sie ein Antibiotikum gegen Haarausfall. Der Vater ist immer noch hochintelligent und trägt sein Haar schulterlang.

Wer misst was?

Potenzial Produkte: DNA-Messgeräte (Apparate)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: Knowhow erwerben: Ablösung von konventionellen Messungen durch DNA-Methoden
Marktgrösse: grösser 20 Mio €/Jahr

Ein Mensch legte sich als Gläubiger schlafen, und erwachte als Ungläubiger. Zum Glück stand im Zimmer dieses Menschen eine Medizinalwaage, und der Mensch hatte die Gewohnheit, sich jeden Tag morgens und abends zu wiegen. Und so hatte der Mensch beim Wiegen am Abend zuvor erfahren, dass er 4 Pud und 21 Pfund wog. Am anderen Tage aber, als Ungläubiger aufgestanden, wog der Mensch sich erneut und erfuhr, dass er nur mehr 4 Pud und 13 Pfund wog. „Also, – sagte sich der Mensch, – wog mein Glaube annähernd 8 Pfund.“.

Namensgebung

Potenzial Produkte: molekulare Passwörter (Flasche inkl. kleine Pipette)
allgemeine Vorteile: selbstreparierend
spezielle Vorteile: hohe Sicherheit, einfache Anwendung
Marktgrösse: grösser 1 Mrd €/Jahr

Der Rotschopf ist ein Mikroorganismus. Die Namensgebung ist unglücklich. Es gibt viel mehr Mikroorganismen als Worte. Ich will den Rotschopf umtaufen. Sein Name ist 8 hoch 34 hoch 2829 hoch 5.

Es war einmal ein Rotschopf, der hatte weder Augen noch Ohren. Er hatte auch keine Haare, so dass man ihn an sich grundlos einen Rotschopf nannte.

Sprechen konnte er nicht, denn er hatte keinen Mund.
Eine Nase hatte er auch nicht.

Er hatte sogar weder Arme noch Beine. Er hatte keinen Bauch, er hatte keinen Rücken, er hatte kein Rückgrat, er hatte auch keine Eingeweide. Nichts hatte er! So dass unklar ist, um wen es hier eigentlich geht.

Reden wir lieber nicht weiter darüber.

Daniil Charms