Lofts in ehemaligen Fabriken

Potenzial Produkte: Messgeräte (Zimmerpflanze)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: unbestechlich
Marktgrösse: grösser 2 Mio €/Jahr

Lofts in ehemaligen Fabriken sind chic, wenn da nur die Schadstoffe nicht wären.

Die Detektion erfolgt via Mikroorganismen, die ihrerseits auf der Zimmerpflanze leben.

Woher kommt es?

Potenzial Produkte: Herkunftsanalytik (Vorstufe zum Massenspektrometer)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: 99.99 % genau
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

Die Bakterien Treponema pallidum subsp. pallidum gibt es weltweit.
Sie fressen Zink. Zink ist auf der ganzen Welt unterschiedlich, weil die Zinkisotope so vielfältig sind.
Die Datenbank gibt Auskunft woher die Bakterien kommen. Auf vielen Gegenständen sind diese Bakterien zu finden. So wird herausgefunden, ob Kanada oder China, Türkei oder Frankreich, …. das Ursprungsland ist.

Billigsttests

Potenzial Produkte: Mithilfe bei der Identifikation von Personen und Tieren (Teststreifen)
allgemeine Vorteile: kleinste Mengen genügen
spezielle Vorteile: Test einfach und kostengünstig
Marktgrösse: grösser 20 Mio €/Jahr

Was wollen Sie wissen?

Geschlecht
Geburtsgegend
Altersklasse
Karnivor
Hund oder Katze
….

Der Billigsttest ist nicht DNA sondern  Mikroorganismus basiert.
Es braucht eine Kippe, ein bisschen Lippenstift am Glasrand, ein bisschen Kot, … .

Je nach Frage steht ein Test zur Verfügung. Die Mikroorganismen vermehren sich, werden mit Photonen beschossen und das resultierende Bild mit einer Datenbank abgeglichen. Und schon haben Sie eine Antwort.

cross-contamination

Potenzial Produkte: Beweissicherung (mikrobiologischer Fingerabdruck/hash)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: unbestechlich
Marktgrösse: grösser 5 Mio €/Jahr

Am Tatort wird etwas eingetütet.
War es schon dort oder wurde es von den Ermittlern mitgebracht?
Die Frage lässt sich einfach beantworten, weil der gesamte Tatort einen mikrobiologischen Fingerabdruck besitzt. Daraus folgt: ein Objekt ohne diesen Fingerabdruck wurde mitgebracht.

Viele NGOs und wenig Geld

Potenzial Produkte: Low cost Analysegeräte (Apparate)
allgemeine Vorteile: einfache Rückschlüsse via Analyse von Mikroorganismen
spezielle Vorteile: Profilierung einer NGO
Marktgrösse: 1 Mio €/Jahr

In vielen Entwicklungsländern erfolgt die Verbrechensbekämpfung ohne moderne Technologien. Es gibt viele kurzfristige und einfach zu erzielende Erfolge, falls am richtigen Ort angesetzt wird.

 

Schächten und Abtreiben

Potenzial Produkte: biologische Sensoren (Netze)
allgemeine Vorteile: ständig funktionierend
spezielle Vorteile: kostengünstig und einfach ablesbar
Marktgrösse: kleiner 2 Mio €/Jahr

Wo? In Hinterhöfen!
Ein Standort, viel Aktivität, da fliesst etwas in die Kanalisation.
Mikroorganismen überwachen zuverlässig und kostengünstig.

Etwas finden

Potenzial Produkte: Messapparate (Gehäuse mit Elektronik, namentlich Sensoren)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: kostengünstiger messen
Marktgrösse: grösser 3 Mio €/Jahr

Leider ging die Firma pleite.
Der Geschäftszweck war „etwas finden“.
Trüffel unter Eichen, schwach radioaktive Abfälle in Städten mit Spitälern, … .
Das Auffinden via Mikroorganismen hat funktioniert. Der Verkauf hat nicht funktioniert.

Der Sittenwächter

Potenzial Produkte: Markierung von Gegenständen – Aufklärung von Diebstählen (Stift)
allgemeine Vorteile: ergiebig
spezielle Vorteile: schwer fälschbar
Marktgrösse: kleiner 5 Mio €/Jahr

  • heute leben viele Russen in Vancouver
  • es ist eine andere Welt
  • ein Sittenwächter geht um
  • immer wieder Russinnen, nackt, gefesselt, auf Bauch
  • geschrieben auf Fussohlen: „Kleide dich sittsam, Schlampe“
  • mehr geschieht mit ihnen nicht
  • nie bleibt Filzstift zurück
  • Schrift immer dieselbe, Farbe und Breite von „Kleide dich sittsam, Schlampe“, variieren
  • weshalb bleibt nie ein Filzstift zurück?
  • Tatjana hat Idee: Sittenwächter borgt Filzstift von seinen Kindern
  • Plan: grosser Malwettbewerb der Kinder der Russen von Vancouver
  • malen nach Zahlen: Kandinsky „Weiches hart“
  • Tatjana weiss, Bakterium ratis enormis auf weiblichen Fussohlen sehr verbreitet
  • Tatjana weiss, dieses Bakterium überlebt in Filzstiften problemlos
  • auf welchem Bild wird sie dieses Bakterium häufig finden?
  • Bild von Natascha, ihr Vater ist Sittenwächter

Serienmörder ja – grosse Serien nein

Potenzial Produkte: Personen auffinden (content)
allgemeine Vorteile: unzerstörbar, unbestechlich
spezielle Vorteile: datenbankmässig erfassbar
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

  • in Russland gibt es Serienmörder, doch Opferzahl ist klein
  • so wurde Mörder Kaski schon nach drittem Opfer gefasst
  • er war einer von 70 Arbeitern in einer Nusskuchenfabrik
  • er wurde durch Ausschlussmethode gefunden und überführt
  • der Grund ist die zentrale Datenbank in Omsk
  • Ablauf ist immer wie folgt: bei Verdacht auf Opfer von Serienmord werden Gemeinschaften von Mikroorganismen beim Opfer isoliert, diese Gemeinschaften werden auf Gemeinsamkeiten untersucht
  • falls Gemeinschaften bei verschiedenen Opfern ähnlich,folgt Schlussfolgerung: derselbe Täter
  • nächster Schritt: schauen, woher diese Gemeinschaften kommen
  • hier hilft Datenbank, welche viele Anlagen enthält
  • Hintergrundinfo: in Russland gibt es viele grosse Anlagen aus der Sowjetzeit
  • nur eine Papierfabrik für 10 Mio Menschen und nicht 10 Fabriken
  • nur eine Reifenfabrik für tausende von Quadratkilometern und nicht fünf
  • nur eine Nusskuchenfabrik und nicht 20
  • diese Anlagen sind einzigartig und haben einzigartige Gemeinschaften von Mikroorganismen
  • alle Menschen in und um Anlagen sind auch einzigartig weil sie mit ganz speziellen Mikroorganismen zusammenleben
  • deshalb Schlussfolgerung vom Opfer auf Täter, vom Täter auf Gegend
  • Suche ist eingeschränkt und führt schneller zum Erfolg