Mathematiker Klone zur Länge der DNA

Potenzial Produkte: Lehrbücher (xml-Files)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: Erfolg im Berufsleben
Marktgrösse: grösser 2 Mio €/Jahr

Die Anzahl Basenpaare ist unwichtig.
Die Basenpaare sind die Knöpfe.
Die Trompete hat 3 Knöpfe.
Frage 1: weshalb kann der wild cat blues mit 3 Knöpfen gespielt werden?
Frage2: wieviel Knöpfe hat eine Orgel?

Prof. Murrer forscht an Frage 2.

Mathematiker Klone meint zu Art

Potenzial neue Produkte: neue Lehrbücher (Papier, Smartphone)
allgemeine Vorteile:
spezielle Vorteile: etwas Neues
Marktgrösse: grösser 2 Mio €/Jahr

Es gibt keine allgemeine Definition der Art.
Der Begriff „Art“ macht keinen Sinn.
Sinn ergibt sich immer nur im Kontext.
Selbst eine Taxonomie ist abhängig vom Kontext.

Professor Murrer meint:
Klone ist nicht massgebend. Er hat nur einen IQ von 85.

Hier ein Beispiel für das Unvermögen von Klone aus dem IQ Test:

Welches Objekt gehört nicht in die Gruppe?

  • weisser Pudel
  • brauner Pudel
  • Eisbär
  • Margerite

falsche Antwort Klone: brauner Pudel
richtige Antwort Murrer: Margerite

Serienmörder ja – grosse Serien nein

Potenzial Produkte: Personen auffinden (content)
allgemeine Vorteile: unzerstörbar, unbestechlich
spezielle Vorteile: datenbankmässig erfassbar
Marktgrösse: grösser 50 Mio €/Jahr

  • in Russland gibt es Serienmörder, doch Opferzahl ist klein
  • so wurde Mörder Kaski schon nach drittem Opfer gefasst
  • er war einer von 70 Arbeitern in einer Nusskuchenfabrik
  • er wurde durch Ausschlussmethode gefunden und überführt
  • der Grund ist die zentrale Datenbank in Omsk
  • Ablauf ist immer wie folgt: bei Verdacht auf Opfer von Serienmord werden Gemeinschaften von Mikroorganismen beim Opfer isoliert, diese Gemeinschaften werden auf Gemeinsamkeiten untersucht
  • falls Gemeinschaften bei verschiedenen Opfern ähnlich,folgt Schlussfolgerung: derselbe Täter
  • nächster Schritt: schauen, woher diese Gemeinschaften kommen
  • hier hilft Datenbank, welche viele Anlagen enthält
  • Hintergrundinfo: in Russland gibt es viele grosse Anlagen aus der Sowjetzeit
  • nur eine Papierfabrik für 10 Mio Menschen und nicht 10 Fabriken
  • nur eine Reifenfabrik für tausende von Quadratkilometern und nicht fünf
  • nur eine Nusskuchenfabrik und nicht 20
  • diese Anlagen sind einzigartig und haben einzigartige Gemeinschaften von Mikroorganismen
  • alle Menschen in und um Anlagen sind auch einzigartig weil sie mit ganz speziellen Mikroorganismen zusammenleben
  • deshalb Schlussfolgerung vom Opfer auf Täter, vom Täter auf Gegend
  • Suche ist eingeschränkt und führt schneller zum Erfolg

Namensgebung

Potenzial Produkte: molekulare Passwörter (Flasche inkl. kleine Pipette)
allgemeine Vorteile: selbstreparierend
spezielle Vorteile: hohe Sicherheit, einfache Anwendung
Marktgrösse: grösser 1 Mrd €/Jahr

Der Rotschopf ist ein Mikroorganismus. Die Namensgebung ist unglücklich. Es gibt viel mehr Mikroorganismen als Worte. Ich will den Rotschopf umtaufen. Sein Name ist 8 hoch 34 hoch 2829 hoch 5.

Es war einmal ein Rotschopf, der hatte weder Augen noch Ohren. Er hatte auch keine Haare, so dass man ihn an sich grundlos einen Rotschopf nannte.

Sprechen konnte er nicht, denn er hatte keinen Mund.
Eine Nase hatte er auch nicht.

Er hatte sogar weder Arme noch Beine. Er hatte keinen Bauch, er hatte keinen Rücken, er hatte kein Rückgrat, er hatte auch keine Eingeweide. Nichts hatte er! So dass unklar ist, um wen es hier eigentlich geht.

Reden wir lieber nicht weiter darüber.

Daniil Charms